Lügen erken­nen Blick­rich­tung

Lügen erken­nen Blick­rich­tung

Sicher­lich haben Sie schon oft gehört, dass die Augen das Fens­ter zur See­le sind. In der Tat kön­nen die Augen uns beim Lügen erken­nen einen ent­schei­den­den Vor­teil brin­gen. Es ist genau­er gesagt die Blick­rich­tung der Augen. Wenn wir etwas den­ken oder Infor­ma­tio­nen abru­fen, dann Bli­cken wir oft­mals in eine vor­be­stimmt Rich­tung.

Die Blick­rich­tung der Augen ver­ra­ten uns also, ob unser Gesprächs­part­ner gera­de eine Erin­ne­rung abruft oder ob er etwas erfin­det. Man spricht auch von den auto­no­men Augen­be­we­gun­gen.

Lügen erken­nen Blick­rich­tung:

Nach oben links (Visu­ell kon­stru­iert)

Der Gesprächs­part­ner ver­sucht, in sei­nem Gehirn ein visu­el­les Bild zu kon­stru­ie­ren. (Er erfin­det ein Bild)

Gera­de nach links (Audi­tiv kon­stru­iert)

Die Per­son ver­sucht sich vor­zu­stel­len, wie ein bestimm­tes Geräusch klingt. (Er erfin­det ein Geräusch/Dialog/Gespräch)

Nach unten links (Kin­äs­the­tisch erin­nert)

Der Gesprächs­part­ner ver­sucht ein Gefühl aus sei­nem Gedächt­nis abzu­ru­fen. Viel­leicht möch­te er sich dar­an erin­nern, wie er sich gefühlt hat, als etwas pas­sier­te. (Er ruft eine Erin­ne­rung an ein Gefühl ab)

Nach oben rechts (Visu­ell erin­nert)

Der Gesprächs­part­ner ver­sucht ein Bild abzu­ru­fen, wel­ches in sei­nem Gedächt­nis abge­spei­chert ist. (Er erin­nert sich an ein Bild)

Gera­de nach rechts (Audi­tiv erin­nert)

Die Per­son ver­sucht ein Geräusch abzu­ru­fen, dass sie schon mal gehört und in ihrem Gedächt­nis abge­spei­chert hat. (Er erin­nert sich an ein Geräusch/Dialog/Gespräch)

Nach unten rechts (Inne­rer Dia­log)

Er führt gera­de einen inne­ren Dia­log mit sich selbst.  (Er führt ein Selbst­ge­spräch)

Wohin guckt man, wenn man lügt?

Nach der oben beschrie­be­nen Blick­rich­tung, schaut ein Lüg­ner aus Ihrer Sicht nach links.

Schaut er Bei­spiels­wei­se nach links oben, dann erfin­det er ein Bild. Schaut er mit­tig nach links, dann erfin­det er einen Dia­log.

Jedoch ist der Blick nach links unten ledig­lich ein Abruf von Emo­tio­nen.

Die Blick­rich­tung ist natür­lich aus Ihrer Sicht beschrie­ben. Also wenn Sie Ihr Gegen­über anse­hen. So kön­nen Sie ein­fach und schnell Lügen anhand der Augen­be­we­gun­gen erken­nen.

Jedoch ist die­se Tech­nik mit Vor­sicht zu genie­ßen. Frü­her sag­te man, dass die Theo­rie zu ca. 60% zutrifft. Nach dem Gali­leo Lügen­ex­pe­ri­ment mit Chris­ti­an Mor­gen­weck fand man her­aus, dass es ledig­lich zu 20%-25% zutrifft.

Möch­test Du erfah­ren, wie man Lüg­ner wirk­lich sicher und schnell erkennt?

So ent­larvst Du Lüg­ner!

3 Vide­os um schnell und sicher Lügen zu erken­nen

Die Video-Serie ist völ­lig kos­ten­frei und unver­bind­lich. Du erfährst wie Du anhand der Kör­per­spra­che, der Stim­me und dem Inhalt Lügen, noch im Gespräch, schnell erkennst! Mel­de Dich jetzt völ­lig kos­ten­los an!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar