Was sind Beru­hi­gungs­ges­ten bzw. Mani­pu­la­to­ren?

Im All­tag begeg­nen sie Dir stän­dig. Aber ich möch­te wet­ten, dass Du nicht Mal einen Bruch­teil die­ser Ges­ten bewusst wahr­nimmst. Dar­in sind wir alle näm­lich sehr gut. Wir selbst ver­wen­den stän­dig Beru­hi­gungs­ges­ten aber bei unse­ren Gesprächs­part­nern und Mit­men­schen sind wir für die­se Art der non­ver­ba­len Signa­le blind.

Aber was sind Beru­hi­gungs­ges­ten? Beru­hi­gungs­ges­ten oder auch Mani­pu­la­to­ren genannt, sind non­ver­ba­le Signa­le, die wir immer dann ver­wen­den, wenn wir uns selbst beru­hi­gen wol­len. Das könn­te bei­spiels­wei­se eine unan­ge­neh­me, stres­si­ge oder gefähr­li­che Situa­ti­on sein. In die­sem Fal­le näm­lich, stößt der Kör­per Adre­na­lin aus. Meist ist es jedoch so, dass wir das Adre­na­lin nicht gebrau­chen kön­nen, weil wir nicht flüch­ten oder uns ver­tei­di­gen wol­len oder kön­nen (Kampf, Flucht, Schock­star­re).

Der Kör­per kann mit so viel Adre­na­lin nichts anfan­gen, also beginnt er damit es abzu­bau­en. Am bes­ten funk­tio­niert dies durch Bewe­gung oder „Strei­chel­ein­hei­ten“. Die meis­ten Beru­hi­gungs­ges­ten sind Berüh­run­gen am eige­nem Kör­per oder Bewe­gun­gen, die den Stress­ab­bau för­dern. Durch das strei­cheln am eige­nem Kör­per wer­den Ner­ven­enden in der Haut sti­mu­liert, die beru­hi­gend oder ent­span­nend wir­ken. Die­sen Blog­bei­trag schrei­be ich gera­de im McDo­nalds und bemer­ke selbst, wie mein Bein stän­dig zap­pelt (es wippt auf und ab). Mir schie­ßen gera­de tau­sen­de Ide­en in den Kopf, die ich hier noch schrei­ben möch­te. Das ver­setzt mein Gehirn in eine stres­si­ge Situa­ti­on, der Kör­per reagiert dar­auf und stößt nun Adre­na­lin und Kor­ti­sol aus. Weil ich es gera­de aber nicht brau­che bzw. in der aus­ge­sto­ße­nen Men­ge nicht brau­che beginnt er damit es wie­der abzu­bau­en. Des­halb wip­pe ich mit dem Bein.

Wäh­rend ich Rich­tung Kas­se schaue, sehe ich eine War­te­schlan­ge völ­lig ner­vö­ser Leu­te, die end­lich ihre Bestel­lung auf­ge­ben möch­ten. Auch hier kann ich Beru­hi­gungs­ges­ten ohne Ende sehen. Natür­lich führt die jeder unbe­wusst aus, aber genau das macht es ja span­nend. Ich kann sehen, wie sich die­se Men­schen gera­de füh­len, noch bevor sie sich selbst bewusst dar­über Gedan­ken gemacht haben. Eine Dame fasst sich gera­de ans Dekol­le­té und bedeckt Ihre Hals­gru­be. Ihr Mann dane­ben tappt mit dem Fuß hoch und run­ter, was sei­ne Unge­duld aus­drückt. Eini­ge schau­en schon leicht wütend und bli­cken dau­ernd seit­lich an der War­te­schlan­ge vor­bei.

Ich bin ger­ne hier. Ich glau­be auch, dass man nir­gends so viel über Men­schen ler­nen kann wie hier. Und nir­gends kann man so leicht Men­schen beob­ach­ten ohne gleich schief ange­schaut zu wer­den. In einem Schwimm­bad Leu­te zu beob­ach­ten ist da wesent­lich kom­pli­zier­ter. Aber Spaß bei­sei­te. Ich möch­te Dir jetzt ger­ne in paar Bei­spie­le geben. Hier unten fin­dest Du eine klei­ne Bil­der­se­rie mit Beru­hi­gungs­ges­ten und deren Bedeu­tun­gen. Es ist tat­säch­lich so, dass es ver­schie­de­ne Bedeu­tun­gen ein­zel­ner Ges­ten gibt. Ich habe die­se mal als Pri­mä­re und Sekun­dä­re Bedeu­tung defi­niert.

Wie Du siehst, begeg­nen Dir non­ver­ba­le Signa­le stän­dig. Damit auch Du die­se Signa­le ver­ste­hen kannst und deren Bedeu­tung ent­schlüs­seln kannst, habe ich eine Online-Platt­form erschaf­fen, die Dir sys­te­ma­tisch dabei hel­fen wird, Men­schen wie ein offe­nes Buch lesen zu kön­nen. Du wirst die Absich­ten, Ein­stel­lun­gen und die wah­re emo­tio­na­le Ver­fas­sung einer Per­son erken­nen kön­nen. Dadurch ver­schaffst Du Dir enor­me Wis­sens­vor­sprün­ge, die Du geschickt in der Kom­mu­ni­ka­ti­on ein­set­zen kannst, um die Gesprächs­füh­rung zu über­neh­men und Dei­ne Inter­es­sen durch­zu­set­zen. Du wirst eben­falls erken­nen kön­nen, ob Dein Gesprächs­part­ner die Wahr­heit sagt oder ob er ver­sucht Dich zu Täu­schen.

Der Online-Kurs ist in ver­schie­de­ne Modu­le auf­ge­teilt, mit hun­der­ten Kurz­vi­de­os, die Du Dir von über­all aus anse­hen kannst. Außer­dem erhältst Du Zugang zum größ­ten Kör­per­spra­che Lexi­kon Deutsch­lands. Hun­der­te non­ver­ba­le Signa­le mit Bedeu­tung, bild­lich ver­an­schau­licht.

Mehr dazu fin­dest Du unter http://morgenweck-academy.com/

Ich emp­feh­le Dir auch fol­gen­den Bei­trag zu lesen: Kör­per­spra­che lesen – Beha­gen & Unbe­ha­gen

 

 

 

Ange­bot!

Audio-Semi­­nar Kör­per­spra­che lesen & Lügen erken­nen CD-BOX

69,00  49,97 

In die­sem Audio-Semi­nar erfährst Du:

  • Wie Du non­ver­ba­le Signa­le leich­ter wahr­nimmst
  • Wie Du Men­schen und deren Kör­per­spra­che liest
  • Wie Du Mikro­aus­drü­cke im Gesicht erkennst und nutzt
  • Wie Du Dei­ne Wir­kung posi­tiv beein­flusst
  • Wie Du bes­ser prä­sen­tierst und ver­kaufst
  • Wie Du Ver­hand­lun­gen bes­ser führst
  • Wie Du Dich im Bewer­bungs­ge­spräch rich­tig ver­hältst
  • Wie Du Lügen schnell und sicher ent­larvst

10 vor­rä­tig


Arti­kel­num­mer: 26121

Kate­go­rie:

Rech­nungs­de­tails


Dei­ne Bestel­lung

Pro­dukt
Anzahl
Gesamt­sum­me
Zwi­schen­sum­me0,00 
Gesamt­sum­me0,00 
  • Du wirst zur Zah­lung zu SOFORT wei­ter­ge­lei­tet.

Wir ver­wen­den dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, um dei­ne Bestel­lung durch­füh­ren zu kön­nen, eine mög­lichst gute Benut­zer­er­fah­rung auf die­ser Web­site zu ermög­li­chen und für wei­te­re Zwe­cke, die in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung beschrie­ben sind.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar