Was sind Mikroausdrücke?

Was sind Mikroausdrücke?

Zuerst einmal müssen wir zwischen Mimischen Ausdrücken und Mikroausdrücken unterscheiden. Unsere 43 Gesichtsmuskeln können über 10.000 verschiedene Gesichtsausdrücke erstellen. Mimische Ausdrücke können wir bewusst steuern und nutzen dies natürlich auch um zu manipulieren, Emotionen vorzutäuschen oder zu verbergen. Das Erstellen dieser Ausdrücke ist einfach. Schon früh haben wir gelernt ein unechtes Lächeln aufzusetzen. Mikroausdrücke hingegen können wir nicht bewusst erstellen. Diese kommen unbewusst und spiegeln den wahren und aktuellen Gefühlszustand einer Person wieder. Mikroausdrücke sind 200 Millisekunden schnell und für das ungeschulte Auge nur sehr schwer bis gar nicht zu erkennen.

Die sieben Basisemotionen

Man kann diese Mikroausdrücke in sieben Basisemotionen unterteilen. Die Merkmale der sieben Basisemotionen sind überall auf der Welt, in jeder Kultur, unabhängig von der Herkunft gleich. Man unterscheidet diese in

  • Wut
  • Trauer
  • Angst
  • Verachtung
  • Freude
  • Überraschung
  • Ekel

Erforscht hat diese Dr. Paul Ekman. Er gilt als Experte für Emotionen- und Gefühle lesen sowie Lügenerkennung. Er erforschte übrigens 40 Jahr seines Lebens diese Basisemotionen. Hier ein paar der wichtigsten Merkmale der einzelnen Emotionen:

Freude:

Die Mundwinkel sind nach oben gezogen. An den Augen bilden sich falten. Die Augenlider kneifen etwas zusammen. Die Wangenmuskeln werden nach oben gedrückt.

Trauer:

Die Mundwinkel sind nach unten gezogen. Die oberen Augenlider sind gesenkt. Der Fokus in den Augen geht verloren.

Wut:

Augenbrauen sind zusammengezogen. Die Lippen werden zusammengepresst. Die Augen sind geöffnet und der Blick ist klar.

Verachtung:

Dieser Gesichtsausdruck ist der einzige, der asymmetrisch ist. Die Augenbrauen oder der Mundwinkel ziehen einseitig nach oben.

Angst:

Augenbrauen aufgerissen und zusammen gepresst. Aufgerissene obere Augenlider. Die unteren Augenlider nach unten gezogen. Der Mund ist leicht geöffnet.

Ekel:

Die Nase ist gerümpft. Die obere Lippe ist nach oben gezogen.

Überraschung:

Augenbrauen weit nach oben gezogen. Augenlider weit geöffnet. Mund ist leicht geöffnet.

Das Ganze ist natürlich nur ein kleiner Ausschnitt von dem, was man im Gesicht alles ablesen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.