Was kann ich tun, wenn ein Mit­ar­bei­ter lügt?

krankhaftes lügen, lügen erkennen

Das kommt auf die Schwe­re des Falls an. Grund­sätz­lich ist es gut, eine ver­meint­li­che Lüge einer Mit­ar­bei­te­rin oder einem Mit­ar­bei­ter gegen­über direkt anzu­spre­chen, wenn die Aus­wir­kun­gen gra­vie­rend sind. Sprich, wenn bewusst ein Scha­den in Kauf genom­men wur­de.

Ist ein Fall weni­ger dra­ma­tisch, ist es bes­ser die Lüge nicht direkt anzu­spre­chen und die Situa­ti­on als gehei­men Vor­teil „im Hin­ter­kopf“ zu behal­ten. Soll­te sich so eine Situa­ti­on zu gege­be­ner Zeit noch mal ereig­nen, lässt sich hier­aus ein Hand­lungs­vor­teil für den Chef oder den Vor­ge­setz­ten erzie­len.

Wenn Lügen stän­dig ent­larvt wer­den, anstatt sie eher als Aus­re­den zu ver­ste­hen, macht man sich als Füh­rungs­kraft unbe­liebt und stört das zwi­schen­mensch­li­che Zusam­men­le­ben. Hier gilt es abzu­wä­gen, ob es sich um schwar­ze (=betrü­ge­ri­sche) Lügen han­delt oder wei­ße (= pro­so­zia­le) Lügen.

Ursa­chen
Die Ursa­chen war­um Mit­ar­bei­ter lügen, sind viel­fäl­tig:

  • Angst vor Zurück­wei­sung
  • Angst vor einer Stra­fe oder einer Kon­se­quenz
  • Ter­mi­ne oder Zie­le sind nicht ein­ge­hal­ten wor­den
  • Es wird zu hoher Druck sei­tens der Füh­rung bzw. des Vor­ge­setz­ten aus­ge­übt
  • Kol­le­gin­nen oder Kol­le­gen sol­len in Schutz genom­men wer­den

 

Bei­spiel:
Eine leich­te Lüge könn­te sein:

Der Chef hat sei­nem Mit­ar­bei­ter Herr Schnei­der die Auf­ga­be gege­ben, den ner­ven­den Ver­tre­ter für Strom­an­bie­ter Josef Stro­mer, end­gül­tig zu erklä­ren, dass Sie kein Inter­es­se an sei­nem Dienst haben. Da Herr Schnei­der den Ver­tre­ter aber sym­pa­thisch fin­det, mei­det er die Absa­ge. Auf Nach­fra­ge des Chefs, ob die Auf­ga­be erle­digt sei, ant­wor­tet der Mit­ar­bei­ter Herr Schnei­der mit „selbst­ver­ständ­lich“.

Eine schwe­re Lüge könn­te sein:

Der Chef war­tet auf eine wich­ti­ge Rück­mel­dung sei­nes neu Akqui­rier­ten Kun­den. Den Anruf mit de erhoff­ten Auf­trag nimmt sein Mit­ar­bei­ter Herr Schnei­der ent­ge­gen. Er kann den neu­en Kun­den abso­lut nicht lei­den und gibt die Ant­wort bewusst nicht an sei­nen Chef wei­ter. Ihm ist klar, dass dies ein Scha­den für den Kun­den, sei­nen Chef und somit auch sei­nem Unter­neh­men bedeu­tet.

Mein Rat:
Führt eine Lüge unmit­tel­bar zu einem in Kauf genom­me­nen Scha­den, dann anspre­chen. Ansons­ten abwä­gen.

Sie­he auch:
In mei­nem Audio-Semi­nar fin­den Sie eine Anlei­tung, wie man lügen­de Mit­ar­bei­ter schnell und sicher ent­larvt.

Art­ver­wand­te Fra­ge:

Ange­bot!

Audio-Semi­­nar Kör­per­spra­che lesen & Lügen erken­nen CD-BOX

69,00  49,97 

In die­sem Audio-Semi­nar erfährst Du:

  • Wie Du non­ver­ba­le Signa­le leich­ter wahr­nimmst
  • Wie Du Men­schen und deren Kör­per­spra­che liest
  • Wie Du Mikro­aus­drü­cke im Gesicht erkennst und nutzt
  • Wie Du Dei­ne Wir­kung posi­tiv beein­flusst
  • Wie Du bes­ser prä­sen­tierst und ver­kaufst
  • Wie Du Ver­hand­lun­gen bes­ser führst
  • Wie Du Dich im Bewer­bungs­ge­spräch rich­tig ver­hältst
  • Wie Du Lügen schnell und sicher ent­larvst

10 vor­rä­tig


Arti­kel­num­mer: 26121

Kate­go­rie:

Rech­nungs­de­tails


Dei­ne Bestel­lung

Pro­dukt
Anzahl
Gesamt­sum­me
Zwi­schen­sum­me0,00 
Gesamt­sum­me0,00 
  • Du wirst zur Zah­lung zu SOFORT wei­ter­ge­lei­tet.

Wir ver­wen­den dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, um dei­ne Bestel­lung durch­füh­ren zu kön­nen, eine mög­lichst gute Benut­zer­er­fah­rung auf die­ser Web­site zu ermög­li­chen und für wei­te­re Zwe­cke, die in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung beschrie­ben sind.


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar