Radio Inter­view hr-iNFO eine Lügen ver­ber­gen

Radio Inter­view: Lügen ver­ber­gen

Der Radio Sen­der hr-iNFO hat mit mir ein Inter­view zum The­ma Lügen erken­nen oder bes­ser gesagt Lügen ver­ber­gen geführt. Es geht dar­um, dass man manch­mal lügen muss und Din­ge glaub­wür­dig erzäh­len muss. Die Fra­ge des Mode­ra­tors war: “Wie kann man glaub­wür­dig lügen?”

Hier mei­ne Ant­wort:


Copy­right by hr-iNFO

 

Beim ver­ber­gen einer Lüge hilft es enorm, an die Lüge zu glau­ben. Denn alles was wir den­ken, wirkt sich auf unse­ren Kör­per und somit auch auf unse­re Kör­per­spra­che aus. Zunächst mal soll­te man ziem­lich ent­spannt und rela­xed wir­ken. Im nächs­ten Schritt soll­te man sich sei­ne Geschich­te bes­tens ein­stu­die­ren. Füge in dei­ne Geschich­te eini­ge Details ein, jedoch nicht zu vie­le. Das wirkt unglaub­wür­dig. Übe dei­ne Geschich­te vor dem Spie­gel. Benut­ze vie­le Illus­tra­to­ren. Das sind ges­ti­sche Unter­ma­lun­gen einer Aus­sa­ge. Das benut­zen bei­spiels­wei­se Red­ner sehr oft.

 

 

Ange­bot!

Audio-Semi­­nar Kör­per­spra­che lesen & Lügen erken­nen CD-BOX

69,00  49,97 

In die­sem Audio-Semi­nar erfährst Du:

  • Wie Du non­ver­ba­le Signa­le leich­ter wahr­nimmst
  • Wie Du Men­schen und deren Kör­per­spra­che liest
  • Wie Du Mikro­aus­drü­cke im Gesicht erkennst und nutzt
  • Wie Du Dei­ne Wir­kung posi­tiv beein­flusst
  • Wie Du bes­ser prä­sen­tierst und ver­kaufst
  • Wie Du Ver­hand­lun­gen bes­ser führst
  • Wie Du Dich im Bewer­bungs­ge­spräch rich­tig ver­hältst
  • Wie Du Lügen schnell und sicher ent­larvst

10 vor­rä­tig


Arti­kel­num­mer: 26121

Kate­go­rie:

Rech­nungs­de­tails


Dei­ne Bestel­lung

Pro­dukt
Anzahl
Gesamt­sum­me
Zwi­schen­sum­me0,00 
Gesamt­sum­me0,00 
  • Du wirst zur Zah­lung zu SOFORT wei­ter­ge­lei­tet.

Wir ver­wen­den dei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, um dei­ne Bestel­lung durch­füh­ren zu kön­nen, eine mög­lichst gute Benut­zer­er­fah­rung auf die­ser Web­site zu ermög­li­chen und für wei­te­re Zwe­cke, die in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung beschrie­ben sind.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar